Deutsche Messe, Hannover

Deutsche Messe, Hannover
Deutsche Messe

Hermes Kids

Mit der Einrichtung einer Kinderkrippe in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. helfen wir Müttern und Vätern, eine gesunde Balance zwischen Familie und Beruf zu finden.

Hermes Kids

In unserer Einrichtung kümmern sich zwei pädagogische Fachkräfte (Erzieherinnen) um insgesamt 15 Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren. Zehn Krippenplätze stehen den Mitarbeiterkindern der Deutschen Messe AG und fünf Plätze öffentlich der Stadt Laatzen zur Verfügung.

Darüber hinaus bieten wir an:

  • Betreuung von Aussteller- und Besucherkindern zu den Veranstaltungen der Deutschen Messe
  • Notfallbetreuung für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Messe

Die Kinderkrippe ist montags bis freitags von 8.00 - 16.00 Uhr geöffnet. Ein Frühdienst von 7.00 - 8.00 Uhr und ein Spätdienst von 16.00 - 17.00 Uhr werden ebenfalls angeboten. Die Messe Gastronomie Hannover sorgt mit kindgerechten Mahlzeiten für das leibliche Wohl der Kinder.

Räumlichkeiten

Deutsche Messe | Hermes Kids
Räumlichkeiten Hermes Kids

Die Einrichtung der Hermes Kids ist in der Alten Feuerwache Süd 2 (direkt am Eingang Süd 2 des Messegeländes gelegen).

Sie eignet sich ideal für den Betrieb einer Krippe und wurde mit viel Liebe zum Detail umgebaut und eingerichtet.

So wurden unter anderem Schlafkojen, eine Küche, die Garderobe und auch die Wickelmöglichkeiten angefertigt. Insgesamt stehen jeweils ca. 250 Quadratmeter innen wie außen zur Verfügung, sodass genügend Platz für die Gruppe sowie für weitere Betreuungsangebote vorhanden ist.

Gruppenräume

Deutsche Messe | Hermes Kids

Im Erdgeschoss des Gebäudes sind ein Gruppenraum für die Krabbelgruppe mit direktem Ausgang zum Außengelände, ein Zusatzraum für die Ferienbetreuung, ein Schlafraum, eine Teeküche mit Essraum und ein kleines Personalbüro.

Die Räume sind hell und sehr geräumig. Die Garderoben befinden sich im großen Spielflur zwischen Gruppen- und Zusatzraum. Der Spielflur bietet ausreichend Platz zum Toben und Laufen. Der Sanitärbereich verfügt zudem über Wickelmöglichkeiten und "altersgerechte" Toiletten.

Außengelände

Das Außengelände bietet mit seiner großen Rasenfläche und etlichen Außenspielgeräten viel Platz zum Laufen, Klettern, Rutschen und Toben. Auch ein ruhiges Plätzchen zum Ausruhen lässt sich finden.

Zentraler Treffpunkt ist der große Sandspielbereich, der in eine Landschaft aus natürlichen Findlingen und Baumstämmen und einer Wasser-Matschanlage eingebettet ist. Die Kinder können das Außengelände direkt über die große Terrasse erreichen, die sich dem Gruppenraum anschließt.

Impressionen

Hermes Kids

Hermes Kids - Sommerfest

Hermes Kids

Hermes Kids

Hermes Kids - Jubiläum

Hermes Kids

Hermes Kids

Hermes Kids

Hermes Kids

Hermes Kids

Grundsatz

Wir möchten, dass sich die Kinder in unserer Krippe geborgen und wohl fühlen. Dabei wollen wir keine Animateure sein, die Kinder ständig beschäftigen, um sie nach unserem Lehrplan zu entwickeln. Vielmehr fördern wir die natürliche Neugier und Lernbereitschaft jedes einzelnen Kindes und berücksichtigen seine individuelle Entwicklung.

Jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus, den wir akzeptieren und aufgreifen. Wir wollen nicht passive Begleiter sein, sondern bereiten die Umgebung vor, damit Kinder wachsen können. Wir geben Impulse, Anreize, Geborgenheit und größtmögliche Freiheit, damit die Kinder lernen können – denn auch wir lernen von "unseren" Kindern.

Situationsansatz

  • Eltern und andere Erwachsene sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen
  • Unsere Krippe entwickelt enge Beziehungen zum gesellschaftlichen Umfeld
  • Der Sinn von Werten und Normen erschließt sich den Kindern vor allem im täglichen Zusammenleben
  • Die Kinder lernen in realen Lebenssituationen, in einem anre-gungsreichen Umfeld innerhalb und außerhalb der Krippe
  • Die Kinder lernen voneinander
  • Was im Leben der Kinder wichtig ist, wird im Gespräch heraus-gefunden
  • Die pädagogische Arbeit beruht auf einer offenen Planung und wird fortlaufend dokumentiert
  • Kinder haben Rechte und sind Akteure ihrer Entwicklung
  • Unsere pädagogische Arbeit geht aus von Lebenssituationen der Kinder und ihren Familien
  • Die Erzieherin/der Erzieher ist Lehrende/r und Lernende/r zugleich
  • Unsere pädagogischen Ziele sind Selbstbestimmung, Solidarität und Kompetenz. Sie orientieren sich an den demokratischen Grundwerten
  • Wir arbeiten altersübergreifend, integrativ und interkulturell
  • Die Kinder gestalten ihre Situationen in der Kita aktiv mit

Professionelle Kinderbetreuung zu Messezeiten

Zu den Messen bieten wir teilweise die Betreuung für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren in den Räumlichkeiten der "Hermes Kids" an. Die Betreuung übernehmen unsere pädagogischen Fachkräfte (Erzieher/Kinderpfleger).

Für die Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt: Frühstück, Snack am Nachmittag sowie Mittagessen aus unserer hauseigenen Küche der "Messe Gastronomie Hannover GmbH" – frisch zubereitet und in bester Qualität.

Die Krippe der Hermes Kids liegt direkt am Eingang Süd 2 und ist aus dem Norden, Osten und Westen einfach mit dem Shuttlebus erreichbar.

Kosten inklusive Verpflegung: 25 EUR/pro Tag

Bei Interesse sprechen Sie bitte Frau Katja Anssar an.

Chronik Aktivitäten


Projekte

Hermes Kids

In letzter Zeit haben wir mit den Kindern folgende Projekte durchgeführt:

  • Von A wie Affe bis Z wie Zebra
  • Mein Körper und Ich
  • "Alles steht Kopf" (Ein Projekt zum Thema Gefühle)
  • Pepe zeigt uns die Farben
  • Rund ums Rad

Zudem legen wir in unserer Arbeit großen Wert auf Partizipation (Mit- und Selbstbestimmung der Kinder) wie auch den Situationsansatz im Ganzen.

Ausflüge in den Park der Sinne, in den Wald, auf das Messegelände wie auch Besuche verschiedener Messen finden regelmäßig mit großer Freude statt. Feste und Feiern, wie auch verschiedene Angebote mit Familien und Kindern sind uns ebenfalls sehr wichtig.



Fünfjähriges Bestehen

Hermes Kids - Jubiläum

Zum Jubiläum im November 2012 übergab der ehemalige Deutsche-Messe-Vorstand Frank Pörschmann eine knallrote Rutsche für den Garten der Kinderkrippe. Bereits im Sommer hatte die Messe mehrere Tonnen Spielsand zur Verfügung gestellt.

"Für uns als Unternehmen ist die HERMES KIDS Krippe sehr viel mehr als nur eine schlichte Betriebskinderkrippe. Sie ist nicht nur Ausdruck unserer sozialen Verantwortung, die wir als großer Arbeitgeber in der Region Hannover übernehmen und übernehmen wollen."

Frank Pörschmann

Die Institution macht es - auch dank moderner Teilzeit-Sharing-Plätze - Eltern einfacher möglich, weiterhin zu arbeiten.



Hermes Kids erhalten Spielhaus

Ganz groß zeigten sich die Zimmerer beim Einsatz für die Kleinen im Rahmen der LIGNA-2009-Aktion "Spielhäuser für Kindergärten".

Zehn Berufsschulklassen bauten wahre Meisterstücke. An jedem Messetag wurden zwei komplette Häuser nach den Vorstellungen der Kindergärten montiert. Im Verlauf der Messe wurden auf dem VNZ-Stand 10 Spielhäuser live errichtet. Die Übergabe erfolgte am letzten Messetag vom Staatssekretär im Kultusministerium, Peter Uhlig.

Das von der Fachschule Holztechnik aus Melle gebaute Haus ging an die Hermes-Kids. Mit tatkräftiger Unterstützung der Betriebstechnik wurde die Spiel-Feuerwache bei den Hermes-Kids aufgebaut.



Kooperation mit der FH Hannover

Gemeinsam mit der Fachhochschule Hannover, Abteilung Design und Medien der Fakultät III, haben die Professoren Suzanne Koechert und Kay Marlow mit der Deutschen Messe ein Projekt zur Neugestaltung eines Teils der Räumlichkeiten initiiert.

Rund 30 Studenten hatten im November 2009 die Aufgabe, ein Konzept für die Umgestaltung eines Raumes der "Hermes Kids" zu erstellen. Ziel war es, mit Material, Form, Farbe und Licht eine neue Atmosphäre zu kreieren. Vertreter der Deutschen Messe beurteilten die unterschiedlichsten Entwürfe, die vom Baumhaus bis zum abstrakten Entwurf reichten und in Einzelarbeit oder in Gruppen erarbeitet wurden.

Siegerin war die Studentin Samira Candotti, die mit ihrem Entwurf eine freundliche, bunte, offene und großzügige Atmosphäre schaffte, die nicht nur zum kreativen Spielen, sondern auch zum Entspannen einlädt.

"Ich freue mich, dass mein Konzept bei der Deutschen Messe realisiert wird. Es war für mich eine Herausforderung, aus den Anforderungen eine Idee zu entwickeln, die nicht nur theoretisch bleibt, sondern in einer bestehenden Einrichtung umgesetzt wird"

Samira Candotti

Auch die Deutsche Messe war begeistert: "Grundsätzlich fiel uns die Auswahl sehr schwer, da wir von den Ideen der Studentinnen und Studenten sehr beeindruckt waren. Ausschlaggebend für den Vorschlag Samira Candottis waren für uns unter anderem die vielseitige Nutzung des Entwurfs für die unterschiedlichen Anforderungen des Raums für Ferien-, Freizeit und Kinderbetreuungsmaßnahmen während unserer Veranstaltungen.", sagte Christiane Kröning, Betriebsrätin und Initiatorin des Projektes bei der Deutschen Messe.



Vernissage

Am 7. November 2008 fand in den Räumlichkeiten der alten Feuerwache eine Kunstausstellung mit selbstgefertigten Werken unserer Krippenkinder statt. Eingeladen waren Eltern, Kinder, Familienangehörige, Initiatoren sowie Freunde und Förderer der "Hermes Kids". Zeitweise tummelten sich bis zu 50 kleine und große Gäste bei den Hermes Kids.

Ausgestellt wurden Kunstwerke aus verschiedenen Materialen und mit unterschiedlichen Techniken wie Fingermalfarbe, Bauschaum, Pastel-Öl-Malkreiden, Keilrahmen, Glitter, Tusche, Muggelsteinen, Brottüten, Zeitungsschnipsel, Wolle, Krepp, Kleister, Sand Dias und vieles mehr. Highlight der Ausstellung war ein kunstvoll gestaltetes Ensemble aus Kindertisch und Kinderstuhl.

Erste Ideen zu der Ausstellung kamen laut Leiterin Nadine Hermann bereits im Juli auf: "Nach einem Brainstorming haben wir im August mit den ersten Angeboten begonnen und insgesamt 3 Monate an den Kunstwerken gearbeitet".

Die Werke der Ausstellung konnten allesamt käuflich erworben werden. Gezahlt wurde der Preis, der Eltern oder Gästen das Kunstwerk ihrer "Kleinen" wert war. Der Erlös der Veranstaltung kommt den "Hermes Kids" zugute.



Eröffnung

In Anwesenheit der ehemaligen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, wurde im Oktober 2007 die Betriebskrippe "Hermes Kids" der Deutschen Messe offiziell eröffnet. Das Unternehmen kam damit dem Wunsch vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach, die nicht nur während der großen Messen CeBIT und HANNOVER MESSE eine hohe Arbeitsbelastung tragen.

Mit der Kinderkrippe in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. hilft die Deutsche Messe Müttern und Vätern, eine gesunde Balance zwischen Familie und Beruf zu finden. Als überregionaler Arbeitgeber ist es dem Unternehmen ein großes Anliegen, ein familien- und kinderfreundliches Umfeld für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen.

Die dafür umgebaute und hergerichtete "Alte Feuerwache" auf dem Messegelände entspricht dem Ideal einer attraktiven Kinderbetreuung "in Rufweite". Die Kooperation zwischen der Deutschen Messe und der Stadt Laatzen ermöglichte auch Kindern aus dem Stadtgebiet Laatzen den Zugang zu Betreuungsplätzen.

Von dieser Einrichtung können auch Aussteller profitieren, die ihre Kinder zu Messezeiten in gute Hände geben wollen, während sie selber auf ihren Ständen arbeiten.


Sprechen Sie uns an